2_Insights_Publikation_191017_WWF-de

Content: Untersuchung der menschenrechtlichen Sorgfaltsprozesse beim WWF Deutschland

Year: April 2019

Language: DE

Keywords: Nationaler Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP), UN Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte, UN Guiding Principles on Business and Human Rights (UNGPs), World Wide Fund For Nature (WWF), Naturschutz, human rights due diligence, menschenrechtliche Sorgfalt, Sozialstandards, Risikomanagement.

Abstract:

Naturschutzprojekte stehen oftmals nicht nur vor Sicherheitsproblemen durch organisierte Wilderei, sondern werden zudem häufig in von Konflikten betroffenen Umgebungen umgesetzt, in denen Korruption weit verbreitet und die Rechtsstaatlichkeit in vielerlei Hinsicht schwach ist. Zu der Arbeit in solchen Umgebungen gehört die Kooperation mit Behörden, wie Verwaltungen von Naturschutzgebieten
und Naturschutzbehörden. Die UNGPs bieten ein Rahmenwerk für die Adressierung dieser Herausforderungen und ein strukturiertes Vorgehen für menschenrechtliche Sorgfaltsprozesse.

Der vorliegende Bericht identifiziert Lücken in den Prozessen für menschenrechtliche Sorgfalt beim WWF Deutschland und enthält konkrete Handlungsempfehlungen. Schwerpunkt der Untersuchung sind ausgewählte Naturschutzprojekte in Afrika.

Authors: Lisa Szeponik & Team Löning